Skip to content
Anmelden

Quickstart Guide für Publisher:
Umsatz-Boost durch Commerce Content im Shoppingquartal

Dieses Jahr startet das Weihnachtsgeschäft im Onlinehandel früher als sonst. Der Grund: Viele Internetkäufer fangen vorzeitig mit der Suche und Auswahl von Geschenken an. Zum einen, weil die CyberWeek auf gute Rabatte hoffen lässt. Und zum anderen, weil einige Produkte bis Weihnachten rar und schwierig zu bekommen sein werden. Weltweite Lieferengpässe und Materialmangel führen zu einer Knappheit von Gütern aller Art – und dazu gehören auch viele beliebte Weihnachtsgeschenke. Werbetreibende nutzen die Situation und möchten sich Vorteile verschaffen, indem sie rechtzeitig auf ihr Angebot hinweisen. Sie fahren ihre Kampagnen hoch. Für Publisher sind das gute Zeiten. Wer durch seinen Content schon länger über Affiliate Marketing mit Werbetreibenden zusammenarbeitet, kann mit außergewöhnlichen Rabattaktionen rechnen. Und wer jetzt von der wachsenden Nachfrage von Onlineshoppern nach glaubwürdigem Content wie Produktinformationen und Tipps profitieren möchte, kann mit Affiliate Marketing große Erfolge einfahren. Alles was Publisher dafür brauchen ist der eigene Content. Affiliate Marketing ist dann der Schlüssel, der die Verbindungen zu den Werbetreibenden und ihren Kampagnen herstellt.

Wir zeigen, wie Publisher erste Erfahrungen mit Affiliate Marketing sammeln, ihr aktuelles Affiliate Marketing optimieren und mit Commerce Content langfristig strategisch Content und Commerce zusammenführen können.

Content optimal nutzen durch Affiliate Marketing

Content ist King – und Content ist Queen. Richtig eingesetzt kann er zwei wichtige Aufgaben für Publisher erfüllen. Durch seinen Inhalt transportiert er die gewünschten Informationen und Emotionen an die Zielgruppen. Und wenn einzelne Wörter oder Begriffe von einem durch Mouseover sichtbaren Affiliate-Link hinterlegt sind, der Nutzer zu einer Werbekampagne führt, trägt Content – mitunter erheblich – zur Monetarisierung des Publishing-Angebots bei. Das Prinzip ist einfach – und hoch effizient. Es ist für komplette Websites genauso anwendbar, wie für einzelne Artikel. Zwar entfalten sich die positiven Monetarisierungseffekte von Affiliate Marketing am besten bei einer langfristig ausgerichteten Strategie. Aber wer als Publisher zunächst erste Erfahrungen mit Affiliate Marketing machen und damit die Basis für die Strategie legen möchte, kann das Weihnachtsgeschäft und die CyberWeek optimal dafür nutzen.

Für einen kurzfristigen Einsatz von Affiliate Marketing brauchen Publisher mindestens einen zuvor festgelegten Artikel und darin eine Auswahl von Keywords, die sie verlinken wollen. Als Keywords sind diejenigen geeignet sind, nach denen häufig gesucht wird. Sie sollten inhaltlich zu den Produkten passen, auf die der Link führen soll. Mit unserer Technologie yieldSHARE kann dann der monetarisierte Link zu einer Kampagne eines Advertisers manuell eingebaut werden. Dafür ist es nicht notwendig, eine Software zu installieren. Publisher, die yieldSHARE nutzen möchten, registrieren sich über einen Sign Up bei uns. Nach Freischaltung erhalten sie Zugriff auf unsere Datenbank mit mehr als 50.000 Advertiser-Kampagnen weltweit. Sie können dort nach verschiedenen Kriterien wählen und kommen so zu den Kampagnen, die am besten zu den gewählten Keywords passen.

Die Zeit jetzt lohnt sich besonders: Viele Advertiser haben ihre Kampagnen für das letzte Shoppingquartal des Jahres rund um das Weihnachtsgeschäft durch zusätzliche Aktionen und Rabatte erweitert.

Content automatisch monetarisieren

Publisher mit größeren Mengen Content – zum Beispiel kompletten Websites, User Generated Content oder einfach mehreren Artikeln – die noch nicht monetarisiert sind, haben andere Ansprüche. Sie sollten für ihr Affiliate Marketing automatisierte Verlinkungslösungen nutzen. Die Technologie yieldCONNECT basiert auf Machine Learning. Publisher legen die Keywords fest, die sie mit Kampagnen verlinken möchten. Und sie legen die Kriterien für die Kampagnen fest, zu denen sie verlinken möchten. Der Algorithmus von yieldCONNECT übernimmt dann die Arbeit. Er durchsucht den Content nach den Keywords und setzt automatisch die Links zu den besten Kampagnen aus unserer Datenbank.

Aber was, wenn es schon Affiliate Links in den Artikeln gibt? Es gibt zwei Möglichkeiten. Manche Artikel enthalten Schlüsselwörter mit einem Link zu einem externen Angebot. Es wird aber nicht gemessen, ob sie von Internetusern geklickt werden und ob sich danach der Warenkorb beim verlinkten Angebot füllt. So verzichten Publisher auf einen Erfolg ihres Contents. Das lässt sich ändern: Unsere Technologie yieldLINK durchsucht das Angebot eines Publishers mit allen Artikeln nach denen, die bereits einen Link nach Extern haben und weist darauf hin, wenn es eine monetarisierte Version des Links gibt. Das gleiche Prinzip gilt auch für diejenigen Links in Artikeln, die bereits monetarisiert sind. Hier ersetzt yieldLINK den existierenden Link zu einer Kampagne mit demjenigen zu einer Kampagne, die besser performt.

Für beide Varianten gilt, dass Publisher über das Dashboard sehen, wie die Performance ist. Sie können ihre Kampagnen laufend optimieren.

Für Pro’s: Königsdisziplin Commerce Content

Die Erfolge durch Affiliate Marketing und die Möglichkeiten mit diesem Marketing-Instrument setzen sich immer mehr durch. Publisher haben daraus einen neuen strategischen Ansatz entwickelt. Commerce Content heißt diese Disziplin. Dahinter steht das Ziel, journalistische Inhalte ausschließlich für das Ziel der Monetarisierung zu produzieren. Geeignet sind Erläuterungen zu Produktgruppen, Produktvergleiche oder Reisetipps. Commerce Content braucht eine langfristige ausgerichtete Strategie. Das ganze Format muss zum Publisher passen. Dafür braucht es neben dem Konzept auch die Planung und kontinuierliche Umsetzung mit entsprechenden Ressourcen. Dem Erfolg von Commerce Content liegt die Technologie von Affiliate Marketing zugrunde. Als Platform-as-a-Service bieten wir Publishern deswegen genau die Beratung und Lösungen, die sie für alle Schritte im Commerce Content brauchen. Sprechen Sie unser Publisher-Team gerne direkt an, wenn Sie mehr Informationen wünschen, per Mail an sales@yieldkit.com und telefonisch unter +49 (0)40 416 204 01

10.11.2021 10:39:11 artikel